Start
Lieke und Oliver siegen beim 4. Aachener 24h-Schwimmen
Geschrieben von: Mark Walecki-Mingers   

14. Jan. 2019 - Zum 4-ten Mail fand in der Aachener Osthalle das Aachener 24-Stunden schwimmen statt. Pünktlich um 12 Uhr am Samstag gab Vera Niemeyer, aktuelle Weltrekordhalterin in dieser Disziplin und Schirmherrin, das Startsignal. Auch in diesem Jahr gingen einige Schwimmer unserer Startgemeinschaft an den Start. Einige wollten nur ein paar Bahnen (über Nacht) schwimmen, andere hatten sich höhere Ziele gesetzt. Sie hatten sich für die leistungsorientierten Bahnen angemeldet

Mit ausreichen Verpflegung, Getränken, warmen Klamotten und Unterstützern im Gepäck startete jeder sein Projekt. Dafür hatten sich unsere Teilnehmer der Leistungsbahn Manjola Tahiri, Lieke Walecki, Cedric Gouder de Beauregard, Lester Snackers und Oliver Esser unterschiedlich vorbereitet und sich eine spezielle Strategie überlegt, wie sie ihr Ziel erreichen konnten.

Sonntag Mittag standen dann die Sieger der einzelnen Kategorien fest. Lieke setzte sich bei den Damen durch und gewann natürlich damit auch den Wertung der Junioren. Oliver erreichte kurz vor Ende ebenfalls die 60.000 Meter und konnte den 1. Platz der Herren heraus schwimmen. Beide trugen damit auch zum Sieg der Gruppenwertung mit der durchschnittlich höchsten Schwimmstrecke (>38 km).

Den Nachtpokal für die beste Leistung zwischen 2 und 6 Uhr morgens ging ebenfalls an einen unserer Schwimmer: Lukas Bücker sicherte sich mit 17.700m ein Geburtstagsgeschenk.

Wer noch ein paar Bilder der Veranstaltung sehen möchte, kann in der Mediathek der Lokalzeit Aachen des WDRs ein Bericht dazu anschauen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 15. Januar 2019 um 14:26 Uhr